1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Dieses Buch wurde bislang mit 0.00 Sternen bewertet (bei 0 Stimmen)

Hans Herrmann Story

Hans Herrmann Story

Hans Herrmann gehört zu den großen Rennfahrern der Nachkriegszeit. "Überleben heißt Glück haben", sagte er einmal in einem Interview.

Denn der Grenzbereich zwischen Fahrgenie und Fahrphysik ist sehr schmal, und der Grand-Prix-Pilot hat ihn mehr als einmal überschritten.

Sein Sieg 1970 in Le Mans war der erste Sieg für Porsche auf dieser Strecke und zugleich sein größter Erfolg. Hans Herrmann vollendete im Februar 2008 sein achtzigstes Lebensjahr. Genau der richtige Anlass, diesen Könner am Volant mit einer großformatigen Rückschau zu würdigen. Seine Biographie beschreibt die wichtigsten Stationen im Leben der schwäbischen Rennlegende – die zwei Jahrzehnte als Fahrer ebenso wie die erfolgreiche Zeit als Manager der eigenen Firma.

Buchinformationen:

  • Frank Wiesner
  • Hans Herrmann Story
  • 320 Seiten, 311 s/w Bilder, 56 Farbbilder
  • 240 x 310 mm, gebunden im Schutzumschlag
  • Motorbuch-Verlag
  • € 39.90, sFr 66.00
  • ISBN 978-3-613-02871-5

Kommentar:

Wer aufgrund des Titels bei diesem Buch einen Wälzer erwartet, der dröge Daten und Lebensläufe herunterbetet, den kann man getrost enttäuschen. Die "Hans Herrmann Story" besticht durch einzigartige, zumeist großformatige und über Doppelseiten gehende, Photographien des Protagonisten. Die Lebensgeschichte des rasenden Schwaben wird wohlwollend kurz (und kurzweilig hinzu) doch, so mein Eindruck, vollständig erzählt.

Darüberhinaus mußte ich mein Bild, das ich von Hans Herrmann hatte, gründlich revidieren. Freilich, ich kannte den Mann als Rennfahrer unter vielen und brachte ihn überwiegend mit Mercedes in Verbindung. Daß er jedoch eher eine Porsche-Koryphäe und einer der erfolgreichsten Rennfahrer Deutschlands ist, war mir bis dato unbekannt.

Das persönliche Bild jedoch, was von Hans Herrmann in dem Buch liebevoll gezeichnet wird, kann ich beherzt bestätigen. Ich habe Hans Herrmann auf verschiedenen Veranstaltungen getroffen und auch (an-)sprechen dürfen. Stets hatte er ein offenes Ohr und ein freundliches Wort für mich übrig. Hochmut scheint ihm fremd zu sein, obwohl ausgerechnet er allen Grund dazu hätte. Unvergessen bleibt mir sein Besuch auf dem Messestand der Initiative Kulturgut Mobilität in 2009, als er sich interessiert nach dem Vereinszweck und -ziel erkundigte.

Doch zurück zum Buch: Ein Kapitel stellt Hans Herrmanns Weggefährten in Wort und Bild vor, was mir persönlich außerordentlich gut gefällt, stellt es doch ein wenig die Bescheidenheit heraus, mit der Hans Herrmann auch in diesem Buch operiert. Ein weiteres Kapitel ist dem Leben nach der Rennstrecke gewidmet, das ganz im Zeichen seiner Firma, der Hans-Herrmann-Autotechnik GmbH steht. Am Ende des Buches dürfen natürlich seine gefahrenen Rennen nebst Platzierungen nicht fehlen. Dazwischen erfährt der Leser so einiges über die Karriere Herrmanns und sein Leben an sich. Ein lesenswertes Buch, das ich jedem Motorsportfreund bedenkenlos empfehlen kann. (mdr)

   
   

Verwandte Bücher  

   
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
© Mario De Rosa - Alle Bilder und Texte auf dieser Seite unterliegen dem Urheberrecht. Eine Weitergabe auf Downloadseiten, auf Datenträgern oder als Sammlung über elektronische Medien ist ohne schriftliche Genehmigung nicht gestattet.