1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Dieses Buch wurde bislang mit 0.00 Sternen bewertet (bei 0 Stimmen)

Berliner Laster wiederentdeckt ...

Berliner Laster wiederentdeckt ...

Die Geschichte des Straßentransports lässt sich auf vielerlei Weise darstellen, in diesem Fotoband bildet die deutsche Hauptstadt den Zusammenhalt der Dokumentation.

Auf 137 großformatigen, bisher unveröffentlichten Fotos sind nicht nur die heute oft skurril anmutenden Berliner Transportfahrzeuge früherer Zeit zu bestaunen, sondern auch das dazugehörige Umfeld. Unternehmer, Fahrer und Beifahrer sind bei der Arbeit zu sehen oder lehnen sich lässig an die Kotflügel der stählernen Kolosse, mit denen damals der Gütertransport abgewickelt wurde.

Den Hintergrund bildet die Kulisse eines Berlins, das heute nicht mehr existiert. Gebäude, Höfe, Speditionsplätze und Straßenzüge aus der Zeit vor und nach dem zweiten Weltkrieg machen eindrucksvoll deutlich, wie sich die Zeiten geändert haben. Die Atmosphäre vergangener Tage, unwiederbringlich verloren, kann uns heute nur noch auf Fotos vermittelt werden. Die einzigartige Zusammenstellung in diesem Buch ist das Resultat jahrelanger und intensiver Materialsuche. Lassen Sie sich beeindrucken vom Ergebnis der Recherche und von den hochwertigen Schwarzweiß-Bildern, die durch moderne Reproduktionstechnik aufgearbeitet und im aufwendigen Duplex-Druck wiedergegeben sind. Jedem Foto ist zudem ein erklärender Text beigefügt, der viele Informationen enthält, die nicht nur für Automobilhistoriker interessant sind.

Buchinformationen:

  • Steve St. Schmidt
  • Berliner Laster wiederentdeckt ...
  • 145 Seiten, 137 s/w-Bilder
  • Hardcover
  • Lemgoer-Verlag
  • € 24.95

Kommentar:

Dieses Buch strotzt vor Lokalkolorit! Beinahe sämtliche Bilder wurden in Berlin in unterschiedlichen Dekaden aufgenommen. Dementsprechend vielfältig zeigt sich die Stadt.

Die Aufnahmen sind unglaublich authentisch und verströmen mit jeder Seite den Zeitgeist von den 20er- bis zu den 60er-Jahren. Einen relativ großen Raum nehmen die Vorkriegs-LKW ein. Doch nicht nur Lastwagen werden als Transportmittel gezeigt, auch die "Arbeitsbienen" der Wirtschaftswunderzeit kommen in diesem sehenswerten Bildband nicht zu kurz. So darf man sich über Lastendreiräder ebenso freuen wie über Anhänger oder Kleintransporter.

Ist Ihnen ein Fabrikat namens Komnick aus dem ostpreußischen Elbing ein Begriff? Falls Ihnen noch nie ein Fahrzeug dieser Firma untergekommen ist - greifen Sie zum Buch "Berliner Laster". Sie kennen kein Lastendreirad mit dem bezeichnenden Namen "Weise Express"? Greifen Sie zum Buch "Berliner Laster"! Und wenn Sie sehen möchten, wie ein Harley-Davidson-Vorkriegsgespann einen Möbeltransport-Anhänger zieht, dann ... raten Sie mal ... genau! Greifen Sie wieder zum Buch "Berliner Laster".

Abgesehen davon, daß wirklich alle Fotos sehenswert sind, stechen vor allen Dingen die Bilder mit den Büssing-NAG-Frontlenkern hervor und wer einen Blick aus einem historischen LKW-Führerhaus auf die Autobahn riskieren möchte, der schlage die Seite 91 auf.

Interessant ist die hohe Dichte an Bildern der Protagonisten aus Stahl, die das Kennzeichen "KB" für Kommandantur Berlin tragen, das 1947 und 1948 für Gesamt- und 1948-1956 nur für West-Berlin ausgegeben wurde.

Abschließend bleibt zu erwähnen, daß das nachdenkliche und liebevoll verfaßte Vorwort des Autors ein rundum gelungenes Stück Zeitgeschichte abrundet. Schade, daß der erste Band, ebenfalls "Berliner Laster" betitelt, doch ohne den Zusatz "wiederentdeckt ...", nur noch antiquarisch erhältlich ist. (mdr)

   
   

Verwandte Bücher  

   
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
© Mario De Rosa - Alle Bilder und Texte auf dieser Seite unterliegen dem Urheberrecht. Eine Weitergabe auf Downloadseiten, auf Datenträgern oder als Sammlung über elektronische Medien ist ohne schriftliche Genehmigung nicht gestattet.