1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Dieses Buch wurde bislang mit 0.00 Sternen bewertet (bei 0 Stimmen)

Oldtimer - Perfekte Restaurierung

Oldtimer - Perfekte Restaurierung

Wer einmal einen Klassiker von Grund auf selbst restauriert oder die Restaurationsarbeiten vollständig begleitet hat, kennt ihn so gut wie seine Westentasche.

Bis es allerdings so weit ist, gibt es viel zu tun und zu koordinieren – wie dieser Band der Erfolgsreihe »Jetzt helfe ich mir selbst« beweist.

Dr. Johann Gwehenberger und Zsolt Nagy beschreiben in diesem umfassenden Handbuch die gesamte Restaurierung von A wie Anschaffung bis Z wie Zulassung detailliert am Beispiel einer vierjährigen Vollrestaurierung eines Mercedes-Benz 190 SL, der vom Wrack bis zum Concours-d'Elegance-Gewinner aufgebaut wurde. Was ist überhaupt Restaurieren? Welche Restaurierungsphilosophie ist die richtige? Lohnt sich Restaurieren? Was ist bei der Anschaffung eines Restaurierungsobjekts zu beachten? Wie findet man den richtigen Fachbetrieb zur Unterstützung? Und was ist bei der Zulassung zu beachten?

Dieses Buch weiß Rat und bietet so in allen Fragen einen umfassenden, praxisorientierten und allgemeinen Leitfaden für die Teil- und Vollrestaurierung von Oldtimern und Youngtimern. Schließlich soll das »rostigste Hobby der Welt« neben Spaß auch Erfolg bringen.

Buchinformationen:

  • Dr.Johann Gwehenberger, Zsolt Nagy
  • Oldtimer - Perfekte Restaurierung
  • 224 Seiten, 300 Abbildungen
  • 200 x 265 mm, Softcover
  • € 29.90, sFr 49.90
  • ISBN 978-3-613-03205-7

Kommentar:

Es ist das richtige Buch zur richtigen Zeit. Erschienen im Oktober 2010, somit kurz vor der Winterpause der meisten Klassiker, bietet das Buch eine Fülle an Restaurierungstipps und dazugehörige Abbildungen.

Ohne sich groß ins Detail flüchten zu müssen, kann der offizielle Werbetext voll und ganz unterstrichen werden: Das Buch begleitet die komplette Restaurierung in Wort und Bild eines 190SL (stören Sie sich nicht am Modell, die Schritte sind weitgehend auf andere Modelle übertragbar). Dementsprechend detailliert sind die Schritte und somit Bebilderung ausgefallen. Schritt für Schritt, von der Zerlegung des Objektes, bis zum Zusammenbau, wurde alles festgehalten. Stationen der Restaurierung und somit Kapitel des Buches sind, außer der bereits erwähnten Zerlegung, u.a.:

  • Rahmen und Karosserie
  • Lackierung
  • Motor und Komponenten
  • Getriebe
  • Vorder- und Hinterachse
  • Lenkung
  • Bremsanlage
  • Elektrik
  • Räder- und Reifen
  • Innenausstattung
  • Verdeck
  • Chromteile

Darüberhinaus gehen die Autoren auch auf Fragen ein, die zwar nicht unmittelbar mit den auszuführenden Arbeiten im Zusammenhang stehen, sich aber trotzdem in weitläufigem Sinne mit einer Restaurierung stellen. Beispielsweise was es zu beachten gilt bei der Auswahl des Modells der Begierde; was denn "Restaurieren" bedeutet und ob sich eine solche lohnt; Zulassungsmöglichkeiten werden erörtert und vieles mehr. Einzig der Abschnitt, in welchem über den Oldtimer als Wertanlage philosophiert wird, trübt meinen ansonsten exzellenten Eindruck des Buches. Denn noch immer bin ich der Ansicht, daß Oldtimer aus Leidenschaft und Freude an der Auseinandersetzung mit historischer Technik besessen und bewegt werden sollen und nicht als Spekulationsobjekt.

Trotzdem hat mich das Buch insofern überzeugt, als es umfassend, kompetent und anschaulich alle relevanten Schritte einer Restaurierung beschreibt und von so manchem Oldtimerfreund bestimmt schon voller Ungeduld erwartet wurde. Oft genug wurde in Internetforen nach einem solchen Leitfaden und Wegweiser gefragt: Voliá, hier ist er! (mdr)

   
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
© Mario De Rosa - Alle Bilder und Texte auf dieser Seite unterliegen dem Urheberrecht. Eine Weitergabe auf Downloadseiten, auf Datenträgern oder als Sammlung über elektronische Medien ist ohne schriftliche Genehmigung nicht gestattet.