1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Dieses Buch wurde bislang mit 0.00 Sternen bewertet (bei 0 Stimmen)

Vespa - Das offizielle Buch. Alle Modelle seit 1945

Vespa - Das offizielle Buch
Alle Modelle seit 1945

Vespa – ein „fliegender Teppich“ für bis zu zwei Personen, ein leichtes motorisiertes Transportmittel für Stadt und Land, ein vielseitiges Gefährt für Alltag und Freizeit. Klein, flink und nicht selten in Bonbonfarben lackiert: Wer eine Vespa auf den Straßen erblickt, erkennt sie sofort. Seit 1945 fährt das Kult-Zweirad in einem bis heute ungebrochenen Siegeszug um die ganze Welt.

„Vespa – das offizielle Buch“ feiert und dokumentiert die Erfolgsgeschichte des beliebtesten Motorrollers der Welt. Davide Mazzanti hat die ganze Geschichte der italienischen Kultmarke in einem unvergleichlichen Bildband dokumentiert. Vom ersten Prototyp bis heute wurden alle Vespa-Roller und -Modelle in faszinierenden Fotos festgehalten, viele davon eigens für dieses Buch fotografiert und zum ersten Mal veröffentlicht. Angereichert mit einzigartigen Dokumenten aus dem Piaggio-Archiv ist diese vom Hersteller autorisierte Markengeschichte von 1945 bis 2018 ein Muss für jeden Vespa-Fan.

Bibliographische Angaben:

  • Davide Mazzanti
  • Vespa - Das offizielle Buch. Alle Modelle seit 1945
  • 384 Seiten, 1037 Fotos und Abbildungen
  • 220 x 264 mm, Klappenbroschur
  • Delius Klasing
  • € 29.90
  • ISBN 978-3-667-11858-5

Kommentar:

"La Vespa", wie sie in Italien seit 1946 genannt wird, hat bis heute nichts von ihrer Faszination verloren. Weder in Italien, noch dem Rest der Welt. Literarisch ist sie schon zig-Mal zu Ehren gekommen, ist in Filmen mit den berühmtesten Schauspielern ihrer Zeit aufgetreten und hat auf ihrem Siegeszug durch die Welt die Massen begeistert.

Was lag da näher, als ihr ein ultimatives Denkmal in Form eines Buches zu setzen, das bislang Seinesgleichen sucht. Davide Mazzanti ist es gelungen, Technik, Entwicklung, Lebensart, Mode, Gesellschaft, Politik uvm. im Umfeld der nunmehr von 1946 bis heute währenden Bauzeit der Vespa spannend, informativ und reichhaltig bebildert aufzuarbeiten. Ein derart in sich schlüssiges und abgeschlossenes Buch über den italienischen Roller der Herzen hat es bislang nicht gegeben. Selbst die Beleuchtung von Werbeauftritten in italienischen Tageszeitungen und deren jeweilige nationale oder regionale Bedeutung kam nicht zu kurz. Wie sah die Gesellschaft in Italien im Wandel der Zeit aus und wie paßte sich die Vespa daran an?

Worauf gründete der Ruhm des Sympathieträgers aus Pontedera? Wo kam er her, wer zeichnete außer Corradino d'Ascanio womöglich im Hintergrund (mit) verantwortlich und wie hat er sich im Laufe der Jahrzehnte entwickelt? Was produzierte Enrico Piaggio, bevor er vom Erfolg der Vespa überwältigt und ausgelastet wurde? Das sind nur eine Handvoll Fragen, die das Buch unter Zuhilfenahme seltener Aufnahmen und Archivmaterialien in aller Ausführlichkeit beantwortet.

Überhaupt ist das Verhältnis von Abbildungen zu Seitenzahl erfreulich hoch. Werbeplakate, Filmfotografien, Straßen- und Rennszenen etc. etc. kommen nicht zu kurz und erfreuen das Auge. Doch über allem schweben die Bilder des Hauptprotagonisten des Buches: die Vespa in all' ihren Facetten. Jedes einzelne Modell ist chronologisch von 1945 bis 2018 detailreich abgebildet und vorgestellt. Von der MP6 bis zur Elettrica. Davor gibt es noch einiges aus der Zeit vor der Vespa zu sehen und zu lesen und dazwischen etwas über die Ausflüge der Firma Piaggio ins vierrädrige Segment.

Angehängt sind ein Katalog mit nach Hubraum, Produktionsjahr und allen technischen Daten gelisteten Modelle sowie alle Vespa-Clubs weltweit.

Dieses Buch kann mit Fug und Recht als Nachschlagewerk in Sachen Vespa bezeichnet werden und ist für den geforderten Preis ein wahres Schnäppchen sowie jeden einzelnen Cent wert. (mdr)

   
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
© Mario De Rosa - Alle Bilder und Texte auf dieser Seite unterliegen dem Urheberrecht. Eine Weitergabe auf Downloadseiten, auf Datenträgern oder als Sammlung über elektronische Medien ist ohne schriftliche Genehmigung nicht gestattet.