1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Dieses Buch wurde bislang mit 0.00 Sternen bewertet (bei 0 Stimmen)

Lastwagenklassiker in der DDR

Lastwagenklassiker in der DDR

Die Automobilhersteller der DDR produzierten bis in die 60er-Jahre zahlreiche attraktive Fahrzeuge, die keinen Vergleich mit der Westware scheuen mussten.

Und was man nicht selbst produzieren konnte, wurde aus dem Ausland beschafft. Das galt dann auch für die schweren Nutzfahrzeuge, die in der DDR nicht mehr gebaut werden durften. Und genau um diese Importfahrzeuge geht es in dieser Neuerscheinung. Brillant fotografiert und sorgfältig inszeniert, fahren hier die schweren Lastwagen von Volvo, Praga, Jelcz, Roman und Ural noch einmal vor. Eine echte Augenweide nicht nur für Ostalgiker.

Buchinformationen:

  • Christian Suhr, Ralf Weinreich
  • Lastwagenklassiker in der DDR
  • 160 Seiten, 197 Farbbilder
  • 240 x 305 mm, gebunden
  • Motorbuch-Verlag
  • € 19.95, sFr 34.90
  • ISBN 978-3-613-03036-7

Kommentar:

Interessant ist der Titel, den man auf den ersten Blick mißverstehen kann. Das Buch handelt von den Lastwagenklassikern in der DDR und nicht von den Lastwagenklassikern der DDR. Das ist ein kleiner aber feiner Unterschied. Das bedeutet, daß auch LKW aus den umliegenden ehemaligen Ostblockländern und sogar zwei Westfabrikate, ein Volvo und ein Opel, vorgestellt werden. Das Schöne an dieser Lektüre ist, daß sich der Autor nicht darauf beschränkt hat, eine dröge Typenkunde zusammenzustellen, sondern die Umstände des Entstehens des jeweiligen Fahrzeugs relativ detailliert und anschaulich unter Berücksichtigung der damaligen politischen Umstände niedergeschrieben hat. Das macht das Buch auch zu einer Art kraftfahrzeugtechnischen Geschichtsunterrichts, welcher manchesmal erstaunt, doch desöfteren verblüfft. Kurzweilig und lesenswert! (mdr)

   
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
© Mario De Rosa - Alle Bilder und Texte auf dieser Seite unterliegen dem Urheberrecht. Eine Weitergabe auf Downloadseiten, auf Datenträgern oder als Sammlung über elektronische Medien ist ohne schriftliche Genehmigung nicht gestattet.