1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Dieses Buch wurde bislang mit 0.00 Sternen bewertet (bei 0 Stimmen)

Der Käfer II

Der Käfer II - Die geschichtliche Entwicklung
Vom Ur-Modell zum Weltmeister

Dieses Buch vermittelt alles Wissenswerte über das meistverkaufte Auto der Welt.

 

Es bietet die vollständige Entwicklungsgeschichte des VW-Käfers – von den ersten Entwürfen aus dem Jahr 1934 bis zum Produktionsstopp. Über 300 Abbildungen illustrieren dieses großartige Käfer-Porträt.

Buchinformationen:

  • Hans-Rüdiger Etzold
  • Der Käfer II - Die geschichtliche Entwicklung - Vom Urmodell zum Weltmeister
  • 248 Seiten, 311 Abbildungen
  • gebunden
  • € 26.00, sFr 36.90
  • ISBN 978-3-7168-1613-4

Kommentar:

Aus der Reihe "Der Käfer - Eine Dokumentation" sind vier Bände erschienen.

Im ersten Band geht es um "Alle Modelle von 1945 bis heute mit allen technischen Daten und Details", der vorliegende zweite Band beschreibt "Die geschichtliche Entwicklung - Vom Ur-Modell zum Weltmeister", Band drei legt uns "Die Vielfalt des Käfers - die originellsten Käfer-Variationen" dar und schlußendlich schiebt Band vier "Sonderkarosserien - Cabriolet - Karmann Ghia - Buggy - Auslandsproduktion" nach; eben alles, was in den anderen Bänden noch nicht berücksichtigt war. Leider sind Band 1 und Band 3 nicht mehr im offiziellen Verkaufsprogramm des Motorbuch-Verlags. Schade finde ich es insbesondere um den ersten Band, da dieser ziemlich detailgetreu und reich bebildert alle Änderungen des Käfers auflistet.

Doch jetzt geht es konkret um den zweiten Band der Viererreihe. Das Buch ist ein im positiven Sinne gemeintes Sammelsurium an Berichten unterschiedlicher Autoren mit demselben Ziel - nämlich dem Leser die wechselvolle Entwicklungsgeschichte des Wolfsburger Erfolgsmodells näherzubringen. Aufgrund dieser Autorenvielfalt ist es gelungen, ein kurzweilig zu lesendes Buch herauszubringen. Jeder Autor hat sich mit dem ihm eigenen Stil verewigen können, so daß erst keine Langeweile aufkommen kann.

Das vollständig abgedruckte "Exposé betreffend den Bau eines deutschen Volkswagens" von Ferdinand Porsche ist hochinteressant und gleichzeitig die Initialzündung für die Entwicklung des automobilen Millionenerfolgs. Doch auch die Arbeit vor dem Bau des eigentlichen Volkswagen kommt nicht zu kurz: Ein Kapitel beschreibt ausführlich und anschaulich die Volkswagen-Modelle bis 1948, als noch gar nicht klar war, daß der KdF-Wagen im Volkswagenwerk zu Fallersleben gebaut werden würde - namentlich die Zündapp- und NSU-Prototypen.

Ghislaine Kaes, Neffe des großen Professor Porsche, steuert mit der lakonischen Überschrift "Ferdinand Porsche" ein kleines Glanzstück des Buches ab. Kaes beschreibt durch die Augen des Verwandten den Konstrukteur und Ideengeber hinter dem Käfer. Beachtung verdient hat auch das Kapitel über die Prototypen der designierten Käfer-Nachfolger, die es aber nie schafften, den Vorstand zu überzeugen. Wer also mehr erfahren möchte über V1, V2, die VW-3- und VW-30-Serie, wer neugierig ist auf den VW38 oder VW39, wer sich informieren möchte über den "Berlin-Rom-Wagen" und die militärischen Käfer-Ableger, kann getrost zu diesem Buch greifen, das gespickt ist mit alten Fotos und historischen Dokumenten.

Nachfolgend die Autoren und ihre jeweiligen Abfassungen für das Buch:

  • Bernd Wiersch: Von der Idee zur Wirklichkeit / Das KdF-Sparsystem
  • Ghislaine Kaes: Ferdinand Porsche
  • Hans Joachim Klersy: Die Volkswagenmodelle bis 1948 / Miesen-Käfer / Die Polizei-Käfer
  • Harald Kaiser: Heinrich Nordhoff
  • Dr.Ernst Fiala & Dipl.Ing. Theodor Richter: Der Käfer - Eine geniale Konstruktion?
  • Arthur Westrup: Mein erster Käfer / Vom Umgang mit dem Käfer
  • Dr.Hans-Rüdiger Etzold: Die Entwicklung der Käfer-Motoren / Die offiziellen Käfer-Sonderaufbauten / Käfer-Nachfolger, die nie in Serie gingen

Heinrich Nordhoff, der in diesem Band ebenfalls nicht zu kurz kommt, meinte einst, der Käfer habe mehr Fehler als ein Hund Flöhe. Das kann man von diesem Buch wahrhaft nicht behaupten! (mdr)

   
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
© Mario De Rosa - Alle Bilder und Texte auf dieser Seite unterliegen dem Urheberrecht. Eine Weitergabe auf Downloadseiten, auf Datenträgern oder als Sammlung über elektronische Medien ist ohne schriftliche Genehmigung nicht gestattet.