1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Dieses Buch wurde bislang mit 0.00 Sternen bewertet (bei 0 Stimmen)

Opel GT - Driving The Dream

Opel GT - Driving The Dream

Die Geschichte des Opel GT von seinen Anfängen zu Beginn der 60er Jahre bis zu seinem 40-jährigem Jubiläum 2008.

ls roter Faden fungiert eine Fahrt mit dem Opel GT durch Süddeutschland: Auf den Spuren der Historie wird das Opel Werk und Museum in Rüsselsheim besucht. Der Designer des GT, Erhard Schnell und Opel Classics Heinz Zettl berichten über die Entstehung von Opels erstem Sportwagen.

In Stuttgart erzählt Rennfahrerlegende Hans Herrmann von seinen Testfahrten anno 1967 und in München erinnert sich Olympiasieger Erhard Keller an seinen ersten GT anno 1968. Zurück in Esslingen berichtet Gerolf Lenk über die Anfänge der privaten Tuningkultur Mitte der 70er Jahre und die daraus resultierende Entstehung seiner eigenen Tuningfirma.

Aus der Opel GT Clubszene kommen verschiedene Mitglieder zu Wort und berichten über ihre Liebe zu dem Fahrzeug und die Besonderheiten im Umgang mit dem Zweisitzer. Der schwäbische Opel - Tuner Günther Irmscher berichtet von den Anfängen des Tourenwagen - Motorsports und stellt den neuen Irmscher Opel GT vor.

Vom Oldtimerspezialist Gerd Stangenberg erhalten wir Informationen zum Thema Technik und Restaurierung, auf der Retro Classics 2008 und dem großen Europatreffen in Stuttgart filmen wir Reaktionen und Erlebnisberichte von Oldtimerfreunden, Passanten und Messebesuchern.

Zwischen diesen neu gefilmten Segmenten wird mittels einer Erzählerstimme chronologisch die Geschichte des Opel GT stimmungsvoll aufgearbeitet. Anhand von Archivmaterial, Werbefilmen, Fotos und privat gefilmten zeitgenössischen Super-8 und Videoaufnahmen kehren wir noch einmal zurück in die 60er - 90er Jahre.

DVD-Informationen:

  • Buch, Produktion & Regie: Mike Siegel
  • Co-Produktion: Studio4a
  • Archiv: Opel Classic - Rüsselsheim, Irmscher - Remshalden
  • Equipment / Technik: El Dorado Productions
  • Kamera - Assistenz: Christiane Köhne
  • Erzähler: Christoph Franz
  • Format: Digital 1:1,77
  • Laufzeit: 59 minuten
  • Ton: deutsch (German with English subtitles)
  • 8-seitiges Booklet
  • DVD im Schuber
  • Drehzeit: November 2007 bis Januar 2009 (Baden - Württemberg, Hessen, Bayern)
  • Preis: 18 € zzgl. 2€ Versand in Deutschland, 4 € Europa, 6 € weltweit
  • Bezugsquelle: El Dorado Productions

Kommentar:

Anläßlich des Opel-GT-Europatreffens 2008 hat sich GT-Fahrer Mike Siegel die Mühe gemacht und eine filmische Hommage an den sportlichen Flitzer aus Rüsselsheim gedreht.

Nicht die erste Hommage seines Lebens, Mike Siegel, Filmfan, Regisseur, Kameramann und Drehbuchautor in Personalunion, hat sich in internationalen Kreisen bereits einen Namen mit einer Ode an Sam Peckinpah gemacht. Aktuell entsteht eine Widmung an den großen Steve McQueen, bekanntermaßen einst selbst PS-süchtig gewesen. Unvergessen bleibt in dem Zusammenhang seine filmische Ehrerbietung an Le Mans.

Mike Siegel, gebürtiger Schwabe, beginnt seine DVD mit Eindrücken vom Opel-GT-Clubstand auf der Retro Classics und läßt hierbei Besucher und Fans gleichermaßen zu Wort kommen.

Doch ins Eingemachte geht es erst mit den Interviews, die der Regisseur mit Heinz Zettl und Erhard Schnell geführt hat. Heinz Zettl, Leiter von Opel Classic, erzählt dem Zuschauer einiges über die Entstehungsgeschichte des GT und geht dabei komplett auf "Anfang", in dem er auf den Experimental-GT, dem Prototypen des späteren Serienfahrzeugs und Darsteller im Film, eingeht. Kurz gestreift wird noch die Targa-Variante, der Aero-GT, bevor der Stilist des kleinen Kunstwerks, Erhard Schnell, das Wort ergreift. Dieser läßt den Fan an der sehr interessanten Designentwicklung des Fahrzeugs teilhaben, untermalt von wunderschönen Designstudien, die immer wieder ins Bild eingestreut werden.

Selbst Rennfahrerlegende Hans Herrmann, von dem prinzipiell nur bekannt ist, daß er für Porsche und Mercedes den Gasfuß betätigte, kommt nicht zu kurz. Von ihm erfahren wir, daß er als neutrale Instanz auserkoren war zu beurteilen, ob sich der Wagen mit Motor vor oder hinter der Vorderachse besser fahren ließe und wie es zur Entscheidung kam.

Immer mal wieder bereichern alte Werbefilme und -aussagen den Filmfluß.

Wußten Sie, daß Opel einen Diesel-Weltrekord aufgestellt hat? Ich nicht, denn in diesem Zusammenhang sind die Glanztaten des Wettbewerbers aus Stuttgart mit dem C111 omnipräsent. Mit dieser DVD erfährt man, daß 1972 die Zeit reif für einen Weltrekord-GT war.

Wie es mit dem GT weitergegangen wäre, offenbaren Design-Studien des GT2.

Gebührend Raum nimmt selbstverständlich der GT im Motorsport ein. Günther Irmscher jun. gibt einiges in Bezug auf seinen Vater zum Besten, dies betont durch sehr schöne Archivaufnahmen aus dem Besitz der Familie. Alleine diese Aufnahmen sind absolut sehenswert.

Schade, daß nicht mehr offizielle Opel-Aufnahmen sowohl aus der Werbung als auch dem Motorsport berücksichtigt wurden.

Wie es sich für die Vorstellung eines Fahrzeugtypes gehört, darf natürlich weder eine Kaufberatung, noch Einblicke in die Restaurierung eines solchen Modelles fehlen. Beide Wünsche befriedigt die DVD gleichermaßen, so daß man sich, einmal die Kauflust geweckt, einigermaßen informiert auf die Suche begeben kann.

"Opel GT" ist ganz klar ein Film vom Fan für Fans. Als Dreingabe gibt es noch ein 18-minütiges Extra und ein 8-seitiges Booklet. Aufgewertet wird die Optik der DVD durch den Schuber. Einen ersten Film-Eindruck dessen, was den Käufer für schlanke 18 € erwartet, finden Sie hier. (mdr)

   
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
© Mario De Rosa - Alle Bilder und Texte auf dieser Seite unterliegen dem Urheberrecht. Eine Weitergabe auf Downloadseiten, auf Datenträgern oder als Sammlung über elektronische Medien ist ohne schriftliche Genehmigung nicht gestattet.