1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Dieses Buch wurde bislang mit 0.00 Sternen bewertet (bei 0 Stimmen)

NSU - Alle Automobile von 1905 bis 1977

NSU - Alle Automobile von 1905 bis 1977

Wie bei vielen anderen Firmen ist auch der Weg von NSU zum Automobilhersteller quasi vorprogrammiert: 1873 beginnt alles mit einer mechanischen Werkstatt und der Herstellung von Strickmaschinen in Riedlingen an der Donau, 1886 folgen – schon in Neckarsulm – erste Fahrräder, 1900 dann Motorräder. Die kleine Firma expandiert und wagt 1905 den letzten Schritt. Die Lizenzfertigung der belgischen Pipe-Automobile 18/28 HP und 35/50 HP wird aufgenommen und bereits ein Jahr später steht die erste Eigenkonstruktion NSU 5/10 HP auf der Berliner Automobil-Ausstellung.

Trotz zahlreicher Vorkriegsmodelle prägen das NSU-Image aber bis heute die „Wirtschaftswunder“-Modelle wie Prinz oder NSU-/Wankel-Spider. Der kleine Spider ist ein Meilenstein der Automobilgeschichte: Er trägt als erster einen Kreiskolbenmotor in seinem Heck. Trotz aller Kinderkrankheiten hält NSU mutig an dem von Felix Wankel entwickelten Prinzip fest und lässt den Ro80 folgen, der mit seinem progressiven Design bis heute fasziniert.

Diese Typenkunde erklärt mit viel Liebe zum Detail alle jemals gebauten NSU-Automodelle: vom 6/10 HP über Sport-Prinz und TTS bis zum K70.

Bibliographische Angaben:

  • Klaus Arth
  • NSU - Alle Automobile von 1905 bis 1977
  • 152 Seiten, 59 Farbfotos, 89 S/W Fotos
  • 171 x 246 mm, gebunden
  • Delius-Klasing
  • € 19.90 (D) / € 20.50 (A)
  • ISBN 978-3-667-10690-2

Kommentar:

Klaus Arth reduziert in dieser Typenkunde im Grunde die Informationen, die bereits in seinem Buch "NSU-Automobile: Typen – Technik – Modelle" erschienen sind auf das Wesentliche, indem er die wechselvolle Geschichte dieser traditionsreichen Firma außen vor läßt und sich auf das beschränkt, was sie hinterlassen hat: solide und zuverlässige Automobile.

Es ist immer wieder erstaunlich, wie detailreich und fundiert gerade im Vorkriegsbereich in diesem Buch informiert wird. Man ist versucht zu glauben, daß sich vieles im Dunkel der Geschichte verliert, doch es scheint immer noch ausreichend Archivmaterial vorhanden zu sein, um Lebensläufe und Entwicklungen einzelner, sogar sehr wenig gebauter, Modelle der Nachwelt weiterzugeben. Sicher, die Ausführungen werden üppiger, je jünger die Modelle werden, so nimmt es nicht Wunder, wenn über den Ro80 ausführlicher geschrieben wird als über den nur 1906 gebauten NSU 5/10 HP. Dennoch ist es von unschätzbarem Wert, wenigstens auf die Informationen zurückgreifen zu können, die bekannt sind.

Der NSU Typ 32 als Vorläufer des Volkswagens und Zeugnis der Kooperation zwischen Ferdinand Porsche und den Neckarsulmern markiert 1934 die Zeitenwende und läutet erst 1957 mit dem NSU Prinz wieder die Automobilproduktion ein, nachdem man vorher mit Zweirädern aller Art zwischenzeitlich zum größten Zweiradproduzenten der Welt aufgestiegen war.

Eine Bereicherung sind die (soweit verfügbar - gerade im Vor-Weltkrieg-1-Bereich nicht immer gewährleisteten) technischen Daten und Produktionszahlen. Das zeitgenössische Foto- und Werbematerial rundet das Profil eines jeden Modells angenehm ab. Gerade die Bilder aus privatem Besitz spiegeln den Zeitgeist ausgezeichnet wider. (mdr)

   
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
© Mario De Rosa - Alle Bilder und Texte auf dieser Seite unterliegen dem Urheberrecht. Eine Weitergabe auf Downloadseiten, auf Datenträgern oder als Sammlung über elektronische Medien ist ohne schriftliche Genehmigung nicht gestattet.