Drucken
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Dieses Buch wurde bislang mit 0.00 Sternen bewertet (bei 0 Stimmen)

VW-Käfer 1200/1300/1500 bis Herbst '69

VW-Käfer 1200/1300/1500 bis Herbst '69

Über 15 Millionen verkaufte Exemplare der Reihe »Jetzt helfe ich mir selbst« sprechen für sich. Wer sein Fahrzeug mit einfachen Hilfsmitteln richtig pflegen, warten und kleinere Reparaturen selbst durchführen möchte, findet hier zahlreiche Tipps und Anleitungen. Und sollten doch einmal größere Reparaturen anstehen, ist diese Reihe die ideale Vorbereitung auf das Werkstattgespräch.

Druck auf Bestellung: Dieses Buch wird exklusiv für Sie produziert. Die Lieferzeit beträgt 3-5 Tage. Rücksendung und Umtausch sind bei diesem Angebot ausgeschlossen.

Buchinformationen:

Kommentar:

Ist es verwunderlich, daß ausgerechnet der Band "VW-Käfer 1200/1300/1500 bis Herbst '69" den Auftakt zu einer langen Reihe "Jetzt helfe ich mir selbst"-Ratgeber bildete? Als 1970 Dieter Korp mit der Erstausgabe die Bühne technischer Ratgeber betrat, war der Käfer noch immer das meistgebaute Automobil und entsprechend weit verbreitet. Kaum einer, der seinerzeit nicht im Käfer gesessen oder darauf seinen Führerschein gemacht hat.

Da lag es nahe, den Millionen Käfer-Besitzern ein Handbuch an die Hand zu geben, mit dem sie die wichtigsten Reparatur-, Einstell- und Wartungsarbeiten selbst durchführen konnten.

An wertvollen Tipps und Tricks, ob für die Wagenwäsche, den Fahrbetrieb, den Werkstattaufenthalt, den Kundendienst u.v.m., geizt das Buch mitnichten. Darüberhinaus werden alle wesentlichen Komponenten des Fahrzeugs ausführlich und anschaulich erklärt, eventuelle Zusammenhänge untereinander dargelegt.

Anhand zahlreicher Bilder werden Handgriffe, Fehler oder auch nur das jeweils zu behandelnde Teil visualisiert, falls man sich schriftlich nichts darunter vorstellen kann. Dennoch richtet sich das Buch nicht an den blutigen Laien, sondern ist eher für den ambitionierten Hobbyschrauber gedacht. Aufgrund der weitgehenden technischen Konstanz im Verlauf der Käfer-Evolution, lassen sich die meisten Informationen auch an die ganz frühen Käfer-Modelle von 1945 bis 1957 (Brezel- und Ovalkäfer) übertragen. Trotzdem kann eine 100%-ige Übertragbarkeit durch die unglaubliche Vielfalt an Detailänderungen und Verbesserungen, die jedes Jahr zu den Sommerferien seitens des Volkswagenwerks durchgeführt wurden und im Wesentlichen im Anhang des Buches aufgelistet sind, nicht gewährleistet werden.

Ein großes und unübersehbares Manko allerdings ist trotz der umfangreichen Bebilderung das Fehlen bildlich dokumentierter Handgriffe. Die überwältigende Mehrzahl von Reparaturanweisungen ist schriftlich verfaßt. Es wäre für jeden Käfer-Schrauber eine große Hilfe, wenn die Arbeitsschritte, einem Leitfaden gleich, sauber durchdokumentiert wären, um Fehler durch Mißinterpretationen und den damit einhergehenden Zeitverlust wie Ärger zu vermeiden.

Als Nachschlagewerk, Ratgeber und erweiterte Bedienungsanleitung ist "VW-Käfer 1200/1300/1500 bis Herbst '69" dennoch ein unverzichtbarer Bestandteil einer jeden Käfer-Bibliothek und eines Käfer-Schraubers. (mdr)