Endstation - Die skurrilsten Autofriedhöfe Europas

Endstation
Die skurrilsten Autofriedhöfe Europas

Es gibt sie noch – die vermeintlich ausgestorbenen, wilden Autofriedhöfe. In Wäldern, die sich vielleicht erst nach dem Abstellen der einstigen Symbole von Wohlstand und technischem Fortschritt durchgesetzt haben. Auf Wiesen, uneinsehbar gelegen und durch ihre ständige Feuchte das verbrauchte Blech von unten zersetzend. Auf Grundstücken, deren Besitzer schon vor langem den Überblick über ihr Hab und Gut verloren haben. Einer hat sie aufgespürt.

Shelby

Shelby

Es ist immer spannend, über Männer zu lesen, die Kämpfer sind, die es durch harte Arbeit zu etwas gebracht haben, die als Underdog angefangen haben und schließlich zu Berühmtheiten aufgestiegen sind. Carroll Shelby ist so ein Mann.

Luxuswagen der Fünfzigerjahre

Luxuswagen der Fünfzigerjahre

Große Wagen, große Träume. Sind die eigenen Mittel beschränkt, hilft immer noch das Träumen. Das gilt nicht nur für automobilen Luxus, aber da ganz besonders: Traumautos stehen im Gegensatz zu Traumschlössern nicht still in der Gegend herum – sie rollen durch die Lande, zeigen sich, hinterlassen klopfende Herzen und neidische Blicke.

Ultimate Muscle Car

Ultimate Muscle Car

Man nehme ein Brot- und-Butter-Auto, einen möglichst gewaltigen Motor und einen kernigen oder vielleicht auch albernen Namen. Fertig ist das Muscle Car.

Die Traumgaragen der Maharadschas

Die Traumgaragen der Maharadschas

Im Jahr 1897 importierte ein gewisser J. B. Foster, der für Greaves Cotton & Co. tätig war, erstmalig einen Benz nach Bombay (dem heutigen Mumbai). Bald schon eroberten die Autos auch die Straßen Kalkuttas, das während der Kolonialzeit Hauptstadt von Britisch-Indien war. 1898 bestellten drei indische Fürstentümer „drei pferdelose Kutschen“ – die lange Liebesgeschichte der Maharadschas zum Automobil hatte begonnen! Sie dauert bis heute an.

   
feed-image
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
© Mario De Rosa - Alle Bilder und Texte auf dieser Seite unterliegen dem Urheberrecht. Eine Weitergabe auf Downloadseiten, auf Datenträgern oder als Sammlung über elektronische Medien ist ohne schriftliche Genehmigung nicht gestattet.