Drucken
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Dieses Buch wurde bislang mit 0.00 Sternen bewertet (bei 0 Stimmen)

Das goldene Zeitalter des Luftverkehrs

Das goldene Zeitalter des Luftverkehrs

Die Leser dieses Buches werden zu einer Zeitreise durch drei faszinierende Jahrzehnte des Luftverkehrs eingeladen – in eine Zeit, als Flugreisen noch das Privileg einer eher begüterten Elite waren. In den 40er- und 50er-Jahren kostete eine Flugreise über den Atlantik schonmal den Preis eines Kleinwagens und selbst in den 60ern war Fliegen noch weit vom heutigen Massentourismus entfernt. Entsprechend luxuriös und "established" wurde seinerzeit noch gereist. Diese Ära mitsamt ihrem Zeitgeist wird in diesem Buch in zeitgenössischen Bildern, Fotos, Broschüren und Plakaten wieder lebendig.

Buchinformationen:

Kommentar:

Fliegen - heute etwas Alltägliches! Wir fliegen mit einer Selbstverständlichkeit um die Welt, als bestiegen wir ein Auto, um mal eben "um die Ecke" zu fahren. Welch' ein Privileg, welch' ein Luxus, der im Laufe der Jahre immer erschwinglicher wurde.

Daß dies beileibe nicht immer so war, hat Wolfgang Borgmann im vorliegenden Buch anschaulich aufgearbeitet. Borgmann, Jahrgang 1965, aviatisch begeistert und als freier Luftfahrtjournalist tätig, beschäftigt sich seit Jahren mit zivilen Luftfahrtthemen rund um Airlines, der aktuellen Luftfahrttechnik, Flughäfen und Flugzeughersteller sowie den Klassikern der Fliegerei.

Zahllose Bilder dürften nostalgische Gefühle auch bei den Lesern wecken, die diese Ära der Luftfahrtgeschichte nicht mehr erlebt haben dürften. Historische Abbildungen von Klassikern der Luftfahrt, ob am Boden oder in der Luft, ziehen den Betrachter in ihren Bann. Am Anfang standen die Propellerflugzeuge! Die wichtigsten Meilensteine der Flugzeugentwicklung erhalten gebührenden Raum: Boeing "Stratocruiser", Lockheed "Constellation" und "Super Constellation" oder die berühmte Douglas DC-7, um nur einige zu nennen - dargelegt in Schrift und Bild.

Sehr sympathisch auch die Exkurse zu den Menschen hinter den Maschinen: Wie sahen die ersten Stewardessen aus? Wie arbeitete der Koch im Flugzeug? Wie luxuriös waren die Passagiere in der ersten Klasse untergebracht? Wie sahen die Lounges und Bars an Bord aus? All' dies angereichert mit lesenswerten Interviews von Zeitzeugen.

Der Autor bleibt auch beim anschließenden Übergang in die Jet-Ära abseits des bereits zaghaft aufkeimenden Massentourismus' und beendet seine Geschichte durch die goldene Ära des Luftverkehrs mit der Etablierung der Economy-Class, als das Fliegen endgültig für beinahe jedermann erschwinglich wurde - beginnend mit der unverwechselbaren Boeing 747, dem sogenannten "Jumbo-Jet". (mdr)